├ťber mich

cropped-cropped-Grimme-Online-Award.png

Anja Gsottschneider, geboren 1972 in Bayern

“Ich bin seit 1994 nonstop online” ­čÖé

Anja studierte Bildende Kunst, Fotografie, Szenes Schreiben/Comedy Writing an der Berliner Hochschule der K├╝nste.

Ihre Dozenten waren u.a.┬á F.W. Bernstein (Titanic Magazin), Richard Rogler und Vicco von B├╝low (Gasth├Ârerin). Ihr Fachwissen im Bereich Social Media hat sie u.A. bei Andreas Klisch gelernt, dem bekannten Social Media Experten.

Sie hat bereits seit 2001 Erfahrung als Texterin f├╝r Claims und Filmtitel bei der Agentur Artgenossen sammeln und ihre ersten Erfolge als Content Marketing Managerin feiern k├Ânnen, als sie 2002 mit dem Team von Safranfilms den renommierten Grimme Online Award gewann. Unter ihrer Koordination entstand ein interaktives Portal, f├╝r das sie die Content-Konzeption ├╝bernahm, die erfrischend humorigen Webseiten-Texte schrieb und an der graphischen Gestaltung mitwirkte.

Als Werbetexterin besch├Ąftige sie sich mit den Entw├╝rfen deutscher Filmtitel und Claims internationaler Filme. (Von Bella Martha bis Rollerball, Joseph Vilsmaier, Dani Levi, X-Filme (TomTykwer))

Auf ihrem┬á eigenen Fotoblog┬áoder bei Instagram sehen Sie auch Ergebnisse einiger Shootings mit verschiedenen K├╝nstlern. Sie veranstaltete viele Jahre Lesungen und DJ-Events mit dem Schauspieler Mark Waschke,┬áDJ Marc Hype und dem K├╝nstler Paul Affeld, so wie dem Autor und Filmemacher David Schwertgen (Arte Creative) und arbeitete mit K├╝nstlern wie Max Turner,┬áPuppetmastaz,┬áJazz Musiker┬áDetroit Gary Wiggins┬áund┬áFriedrich Lichtenstein, mit dem sie u.A. das Projekt “Speisesaal d’Amour” verwirklichte

Sie gewann Preise f├╝r ihre Gedichte, wie z.B. zweimal den Brentano-Preis der Frankfurter Bibliothek und ver├Âffentlichte in einigen Anthologien.┬á

Einige kennen bereits den Blog von “Ingeborg Fachmann”, einer Kunstfigur, die Anja sich ausgedacht hat und die bereits in der Zeitschrift WELT Erw├Ąhnung fand.

Seit 2020 betreibt sie mit dem┬áK├╝nstler und Musiker Moritz R┬á(S├Ąnger der Band “Der Plan”) einen eigenen Art Shop. Wenn die Corona-Krise vorbei ist, gibt es wieder Konzerte, Ausstellungen und Veranstaltungen…

Weiteres berufliches/ehrenamtliches Engagement und Interessen/Wissensgebiete:

Recherche/Kooperationen an Untersuchungen f├╝r verschiedene Organisationen/Auftraggeber folgender Fachgebiete und Interessen: Extremismus, Fanatismus, Gewalt und Radikalit├Ąt in den Sozialen Netzwerken und im Darknet, Einsatz von Hashtags im Kontext Extremismus, Radikalit├Ąt und virale Kampagnen, Gewaltfreie Kommunikation in den Sozialen Netzwerken, Reichweitensteigerung auf Instagram, “Hochfunktionale Autisten im Beruf”, “Ein Leben mt Autismus”, Autismus in Russland und der Ukraine…┬á usw.

┬áText: Saskia K├Ânig